Stelen und Pylone

Pylon/Stele einmal anders

Unternehmensbezogene Skulptur mit Lauflichtsteuerung auf LED Basis als Einzelanfertigung für ein Berliner Unternehmen

„Es sollte ein Eyecatcher sein! Ein Hingucker! Lebendig, meinen Beruf zeigen, uns zeigen, leuchten …“ dies und anderes mehr waren die Kundenwünsche. Brainstorming und Skizzen, nach Ideenfindung stand es fest: Ein Pylon als lichtspielende Skulptur, auffallend in Form und Farbe! Ein Werbeträger, der die Jonglierkunst zeigt und in seiner Eigenständigkeit durch exponierte Stellung, durch Größe, die individuelle und unternehmensgerechte Lackierung in Magenta und Signalgelb mit bewegtem, segmentbespieltem Licht durch Lauflichtsteuerung die Aufmerksamkeit zur Akrobatik selbst wie auf den Standort des Unternehmens lenkt. Jonglierkegel und Ring sind mit LEDs über Lauflichtsteuerung angesteuert, so dass sich das Lichtspiel im Kreislauf bewegt.

Maße in mm: 3226 x 3997 x 300
Material: Kömacel
Ausführung: Planung, Statik, Zuschnitt, Fräsarbeiten, Lackierung, LED-Bestückung, Elektronik, Transport, Erdarbeiten, Aufbau, Montage vor Ort = gesamte Leistung durch das Team der Paul Buchstaben Werbetechnik GmbH

Roland Fuhrmann: KUNSTPROJEKT CAMOUPAX, Graf-Staufenberg-Kaserne – Offiziersschule des Heeres (OSH), Dresden

Herausforderung war es, die in Camouflage gedruckten und matt laminierten Folien auf rundgeformte Basisträger aus Edelstahl präzisest aufzukaschieren, um die seitens des Künstlers entworfene optische Illusion einzuhalten.
„Nur von einem bestimmten Blickwinkel aus gesehen formieren sich die lose gruppierten Säulen zu einer einheitlichen Fläche. Ein Vexierbild nach dem Prinzip einer Anamorphose wird erkennbar.“ Roland Fuhrmann.
Für unser Team aus drei Folienspezialisten hieß es, dass keinerlei Stoßkanten an den vom Künstler entworfenen Folien mit Tarnmusteroptik sichtbar sein durften, eine sehr strenge Gestaltungslinie war einzuhalten. Motiv- und formbedingt musste mehrfach an einem Element gleichzeitig mit sechs Händen gearbeitet werden. Die Folien durften nicht ver- und gezogen werden, da ansonsten der Effekt des Suchbildes – das Motiv ergibt sich nur von einem ganz bestimmten Standpunkt aus – nicht eingehalten worden wäre. Dafür wurden die Rohre u.a. auf speziell gefertigte Rollgestelle gelegt, liegend grundgereinigt und entfettet. In direkter Abstimmung mit dem Künstler umlegten unsere Fachkräfte die Edelstahlrohre blasen- und verzugsfrei mit der Folie und formten das Bild. Mehr zu diesem eindrucksstarken Kunstprojekt CAMOUPAX oder zum Künstler Roland Fuhrmann selbst finden Sie unter https://rolandfuhrmann.de/work/camoupax

Produktion: 15 Edelstahlsäulen für ein Kunstprojekt mit Hochleistungsfolie kaschieren
Maße in mm: Edelstahlsäulen Ø 160-270 mm, 2–2,90 x 3 x 4 m (H x L x B)
Material: Edelstahlsäulen, digital bedruckte Hochleistungsfolie, matt laminiert